Skip to main content

Matigo: Die Entstehung eines technisch ausgeklügelten und multifunktionalen Lokals in Klagenfurt

Eine technisch ausgeklügelte und multifunktionale Bühne in Klagenfurt

Die Planungen für das neue Lokal „Matigo“ begannen im Spätsommer 2022 mit einer gründlichen Begehung und Dokumentation des bestehenden Gebäudes. Im Frühjahr 2023 wurde es konkret, und nach der Entkernung und den Malerarbeiten begann eine kurze, aber intensive Phase der technischen Ausstattung.

Ein besonderer Fokus lag dabei auf der technischen Ausstattung und der multifunktionalen Bühne. Die Installation der Traversen samt Kabelkanal spielte eine zentrale Rolle, um optisch kaum sichtbare Verkabelungen zu gewährleisten. Insgesamt wurden 2,5 km Daten- und Audiokabel verlegt.

Die Deckenkonstruktion übernahm die Last der gesamten Beschallung, Beleuchtung und Projektoren. Die Beschallung wurde rund um die Bühne als Schallquelle konzipiert, wobei sich alle weiteren Lautsprecher mit ihrem Delay auf erweiterte Zonen rund um die Bühne ausrichteten. Dadurch konnten Arbeitsplätze an den Theken bewusst als leisere Zonen im Lokal berücksichtigt werden. Die formschönen LD Systems Stinger Serie ergänzten sich optimal mit der Traverse und der Backsteindecke.

Zusätzlich findest du auf unserem Instagram-Profil ein Video, das einen Einblick in die technische Ausstattung von „Matigo“ gibt.

Die Projektion erstreckte sich über eine Gesamtlänge von 35 Laufmetern mit 6 Projektoren sowie einer zusätzlichen Projektion im zweiten Gastraum. Als Software-Lösung diente Resolume Arena für Stitching und als Mediaplayer, während die Anbindung über 3G SDI erfolgte.

Für die Beleuchtung wurden Cameo Root Par 6 eingesetzt, die in zwei Funktionsgruppen aufgeteilt waren: Ambientelicht und Downlight. Als Effektlicht kamen einige CAMEO AURO Spot Movingheads zum Einsatz. Die Steuerung erfolgte über die „GrandMA Dot2“.

Um Video, Licht und Audio gemeinsam zu steuern, erhielten der DJ und die Hauptbar Zugriff auf die wichtigsten Parameter mittels Elgato Streamdeck und speziell programmierter Software. Dabei wurden Protokolle wie MIDI, OSC, Artnet, MANetwork und vieles mehr gleichzeitig verarbeitet. An der Hauptbar befand sich ein 18 Höheneinheiten kleines Rack, das als Herzstück diente und die gesamte EDV, Netzwerktechnik, Endstufen und Audiomatrix beherbergte.

Die Audiomatrix übernimmt nicht nur den Signalfluss, sondern fungiert auch als DSP und steuerte die vollständigen Signalketten vom DJ bis zu den Mikrofonen. Dadurch wird es dem Personal möglich, ohne vertiefende Kenntnisse zwischen den unterschiedlichen Abendveranstaltungen nahtlos umzuschalten.

Für den DJ und das Personal stehen mehrere aufeinander abgestimmte Visuals und Lichtstimmungen zur Verfügung. Dabei wird bewusst auf eine einzige Ebene zur Bedienung gesetzt, um Bedienungsfehler und Frustration zu vermeiden.

Weitere Informationen und Einblicke in die Entstehung von „Matigo“ findest du auf unserer Facebook-Seite:

https://facebook.com/story.php?story_fbid=pfbid02a56joGMBgxd6s7xTaMXL3DhrVQyqmb9rPzQG8ZiHur8Y9g6vc3nUE6U1qyYy65h1l&id=100063694344953